Freundschaftsspiel im Eisstadion Straubing am 09.09.2007

 


Ranzinger Devils      RSC Pillnach        7 : 4      (4:1/1:2/2:1)


Aufstellung:

Torhüter: Oswald Rudolf

20

 

1. Verteidigung: Zellner Rudolf

13

  Lakner Wolfgang

3

 

2. Verteidigung: Lemberger Matthias

18

  Bachmann Andy

21

 

1. Sturm: Bachinger Josef

29

  Oswald Christian "C"

19

  Reitberger Giovanni

16

 

2. Sturm: Reitberger Martin

9

  Meyer Bobl

28

  Rösner Gregor

27


Spielbericht:

Fast wie jedes Jahr eröffnen die Ranzinger die neue Eissaison mit einem Freundschaftsspiel gegen den RSC Pillnach. Diesmal fand die Partie allerdings im Straubinger DEL-Stadion statt und die Devils siegten letztendlich mit 7:4.

 

Den Devils gelang ein optimaler Start, als Reitberger Giovanni, bedient durch ein Anspiel von Kapitän Oswald Christian, gleich eine der ersten sich bietende Möglichkeit zur 1:0-Führung nutzte. Allerdings wirkte sich dies wie ein Stich in ein Wespennest aus, denn die Pillnacher starteten nun einen wahren Sturmlauf. Die Ranzinger hatten große Probleme, sich aus dem eigenen Drittel zu befreien. Die Pillnacher scheiterten in dieser Phase immer wieder an Torhüter Oswald Rudi, der dann jedoch in der 10. Minute hinter sich greifen musste, als der RSC den längst überfälligen Ausgleich zum 1:1 bejubeln konnten. Jetzt waren die Devils allerdings bei der Betriebstemperatur angelangt und kamen immer besser in die Partie, wobei der Druck der Pillnacher nun schlagartig nachließ. Dies wurde auch durch die wiederholte Führung der Devils begünstigt, als Reitberger Martin doch etwas überraschend in der 11. Minute postwendend das 2:1 gelang. Und weiterhin glänzten die Devils mit einer sehr guten Chancenauswertung. Meyer Bobl und wiederum Reitberger Martin erhöhten das Ergebnis zu einem doch äußerst schmeichelhaften 4:1-Drittelendstand.

 

Gleich zu Beginn des Mitteldrittels gelang den Pillnacher der Anschluss zum 2:4 durch einen fulminanten Flachschuss. Die Ranzinger zeigten sich unerwartet geschockt und kamen in diesem Drittel nun nicht mehr so recht auf die Schlittschuhe. Die Gastgeber waren nun klar tonangebend und bedrängten weiterhin das Ranzinger Tor. Die Devils dagegen agierten völlig desorientiert und bauten so den RSC weiterhin auf. Als in der 30. Minute der verdiente Treffer zum 4:3 für Pillnach fiel, war die Partie zum Leidtragen der Devils wieder völlig offen. Trotz zahlreicher guten weiteren Möglichkeiten versäumten es die Pillnacher jedoch, den Ausgleich zu erzielen und im Gegenteil, kurz vor Drittelende konnte Lemberger Matthias, herrlich bedient von Reitberger Giovanni und Oswald Christian das äußerst wichtige 5:3 erzielen, als der fast unbedrängt die Scheibe über die Linie befördern konnte. 

 

Im Schlussdrittel neutralisierten sich zum größten Teil nun beide Teams. Die großartigen Tormöglichkeiten wurden seltener und den Pillnacher fehlte, obwohl mit drei Reihen angetreten, die Durchschlagskraft, um diese Partie noch drehen zu können. Als in der 54. Minute Lemberger Matthias durch einen Abstauber den Treffer zum 6:3 erzielte, schien die Partie endgültig entschieden zu sein, doch die Pillnach gaben keineswegs auf und erzielten durch einen herrlichen Treffer den erneuten Anschluss zum 6:4. Allerdings sollte dies das letzte Aufbäumen der Gastgeber gewesen sein, denn kurz darauf versenkte Reitberger Martin die Scheibe zum drittel Mal an diesem Tag und sorgte zum Endstand von 7:4.

 

Obwohl die Devils am Vortag hart trainiert haben, spielten sie couragiert auf. Klar war, dass gegenüber den Pillnacher läuferische Defizite zu erkennen waren und auch die Scheibe nicht wie gewohnt in den eigenen Reihen lief. So muss man sich auch eingestehen, dass der Sieg nach den Spielanteilen doch um das ein oder andere Tor zu hoch ausgefallen ist und auch etwas schmeichelhaft ist. Trotzdem kann man mit den Spiel gegen die stark aufgestellte Pillnacher Mannschaft letztendlich durchaus zufrieden sein. 


Torfolge:

Ergebnis: Zeit: Torschütze: Assistent 1: Assistent 2:

1. Drittel

1 : 0

03. Min.

Reitberger Giov. Oswald Christian Lemberger Matth.

1 : 1

10. Min.

     

2 : 1

11. Min.

Reitberger Martin Meyer Bobl  

3 : 1

16. Min.

Reitberger Martin Lakner Wolfgang Rösner Gregor

4 : 1

19. Min.

Meyer Bobl Reitberger Martin Rösner Gregor

2. Drittel

4 : 2

21. Min.

     

4 : 3

30. Min.

     

5 : 3

39. Min.

Lemberger Matth. Reitberger Giov. Oswald Christian

3. Drittel

6 : 3

54. Min.

Lemberger Matth. Reitberger Giov. Oswald Christian

6 : 4

55. Min.

     

7 : 4

58. Min.

Reitberger Martin Rösner Gregor Lakner Wolfgang

 


Strafzeiten:

Ranzinger Devils: 0 Min.      
RSC Pillnach: 2 Min.